Das ultimative Helfertool zum Geldverdienen

„Kerzen zu Weihnachten, für Romantik…und zum Trading. Erfahren Sie hier, wie es funktioniert.“

 

Das Helfertool – FreeStockCharts

Liebe Traderfreunde und liebe Newcomer,

wir haben heute ein gutes Thema über Kerzen, denn viele Menschen mögen diese. Sei es zur Weihnachtszeit, zum Geburtstag oder eventuell für romantische Zwecke. Selbst ich habe zum Heiratsantrag meiner Frau ein romantisches Teelichterherz im Garten aufgestellt und das wird meine Gute sicherlich nie vergessen 😉

Wer aber mit Trading sein Geld verdient, kann ab jetzt mit einem zuverlässigen Helfertool, seine Gewinnchancen steigern. Das Tool von dem ich spreche, sind sogenannte Candlestick-Charts. Sie haben davon vielleicht schon mal gehört, dass soetwas oft bei der Börse verwendet wird. Optionen funktionieren ähnlich, aber dennoch anders. Fakt ist, dass diese Candle-Stickcharts oder zu deutsch auch Kerzencharts, auch auf den Optionshandel angewendet werden können und das klappt einwandfrei, muss ich sagen.

 

So, nun kommen wir aber zum Punkt: Das Program, mit dem ich arbeite, ist von FreeStockChartsFreeStockCharts. Es ist ein völlig kostenloses Tool, um Kursverläufe genauer zu erkennen und exaktere Kursverlaufsvorhersagen zu machen. Sie sehen ja selbst, dass die Charts bei Anyoption ja nicht besonders groß sind. Es ist zwar möglich bereits gute Tradingergebnisse zu erzielen, aber Sie müssen sicherlich genauso gut hinschauen wie ich. Bei den FreeStockCharts handelt es sich um Echtzeitcharts, mit denen Sie anhand von roten und grünen Kerzen sowie Verlaufsgrenzen, den Kursverlauf genauer vorherbestimmen können. Immerhin, Sie steigern Ihre Profitchance damit um bis zu gute 40%. Im Wesenlichen gibt es 2 Nutzen bei dern FreeStocksCharts:

  • Genaueres Analysieren des voraussichtlichen Kursverlaufs durch Außenlinien
  • Kursverhalten durch Kerzenlänge besser erkennen

 

Die Analyse der Kerzen in der Praxis mit den FreeStockCharts

Ich erkläre Ihnen kurz die Kerzenformationen. Keine Panik…ich bin ein guter Lehrer ohne Rohrstock 😉 Dazu nehmen wie ein Beispiel her: USD / NOK (Währungspaar US-Dollar zu Norwegische Kronen):

 

Kerzen
USD/NOK-Charts bei Anyoption
Kerzen
USD/NOK-Chart bei FreeStocksCharts

 

 

 

 

 

 

 

Währungspaare eignen sich übrigens gut, weil hier oft viel Bewegung in diesen Trading-Optionen steckt. Bei FreeStocksCharts sind die Kerzen rot und grün. Rote bedeuten immer, dass der Kurs sinkt und grüne, dass der Kurs steigt. Eine solche Kerze besteht immer aus einem Körper und einem Docht. Solch ein Körper gibt immer an, wie hoch der Anfangskurs und der Endkurs nach 1 Minute ist. Der Docht gibt lediglich den Kursausschlag an, also, wie stark der Kurs in dieser Minute zappelt. Nehmen wir mal die rote Kerze um 02:15 Uhr. Diese hat einen mittleren Körper, aber einen langen Docht. Das bedeutet, dass der Kurs in dieser Minute einmal runter und rauf gehopst ist, aber der Kurs am Ende der Minute tiefer liegt, als bei der vorherigen Kerze. Deshalb ist diese rot. So, das ist ja recht einfach, gell?!

Wie erkennen Sie nun, wie rasant oder wie schnell sich der Kurs in der Folgeminute ändert?

 

Da kommen nun diese Außenlinien ins Spiel. Die Außenlinien sind hellblau (Übergang von grau ins Schwarze). Diese Linien sind sozusagen das Kleid der Kerzen und geben die Form des Charts an. So, wenn ein Kerzendocht aber nun die Außenlinie überschreitet, dann müssen bei Ihnen die Alarmglocken im Kopf läuten *hui, hui, hui, hui,…* Soetwas deutet oft auf eine rapide Kursänderung hin – meistens schlagartig in die Gegenrichtung! Dies wirkt sich besonders dann krass aus, wenn eine Seitwärtsbewegung vorliegt und es dann mit dem Kurs rauf oder runter geht.

Schauen Sie einfach nochmal genau hin: Konzentrieren Sie sich auf meine eingekreisten Stellen auf den Bildern. Wir haben auf den Abbildungen ab ca. 20:00 Uhr MEZ und 02: 00 Uhr US-Zeit einen relativ gleichmäßigen Verlauf (seitwärts) mit kleinen Schwankungen. Übrigens richten sich die Uhrzeiten der FreeStockCharts an die US amerikanische Easttime – also bitte nicht verwundert sein!! Ab 20:15 bzw. 02:15 Uhr schnallt nun der Kurs rapide nach oben.

Warum eigentlich?

Weil eine rote Kerze die magische hellblaue untere Außenlinie überschritten hat. Vor allem, wenn der Kerzen- docht diese überschreitet, dann kehrt der Kurs voraussichtlich schnell um. Genauso verhält es sich mit der oberen Außenlinie. Also immer, wenn die hellblau gekennzeichneten Linien berührt oder überschritten werden, finden Kursumkehrungen satt.
Merken Sie sich folgndes: Überschreitet der Kerzendocht die Linie, gehts mit der Kursumkehr ganz flott! Überschreitet der Kerzenkörper die Linie, dann werden kleinere Kursänderungenfolgen oder es werden Kursänderungen wahrscheinlicher, die aber nicht sofort auftreten, sondern meistens um die 3-5 Minuten später. Wichtig ist auch zu wissen, dass mäßige Kursänderungen kommen, wenn Kerzen in die Nähe von den hellblauen Außenlinien gelangen. Diese Situationen haben wir zum Beispiel um 02:35 Uhr.

Meine Damen und Herren, was lernen Sie in diesem Blogartikel!? Achtung…der Rohrstock kommt! Nochmal hier für Sie die wichtigsten Fakten zusammengefasst:

  • Kerzen sind eine tolles Helfertool beim Optionshandel, weil sie Ihnen anzeigen, wie der Kurs sich in den nächsten Minuten verhalten wird.
  • Rote zeigen Ihnen einen sinkenden Kurs an und grüne einen steigenden Kurs.
  • Überschreitet ein Kerzenkörper die hellblaue Außenline, erfolgt danach eine leichte Kursumkehr.
  • Überschreitet der Kerzendocht die hellblaue Außenlinie, kommt es dann zu starken Kursänderungen

Soweit so gut…Leute, ist euch nun die Sache mit den candle-sticks klar geworden? Sie müssen wissen, dass es hier beim binären Optionshandel egal ist, ob Sie  aud die roten oder grünen candle-sicks oder Kerzen setzten. Denn wichtig ist, ob Sie vor Kursablauf entscheiden, ob der Verfallskurs über oder unter Ihrem Einstiegskurs liegt. Es ist hier also nicht so, wie bei der Börse, wo Sie nur in der Regel mit steigenden Kursen gewinnen können.

Wenden Sie nun die Tradingtechnik mit den Kerzen an!

So gelangen Sie zu den FreeStocksCharts:

  1. Gehen Sie auf: http://www.freestockcharts.com/
  2. Klicken Sie auf „Run free Version“
  3. Erlauben Sie den Zugriff des Silverlight-Plugin (Ist nötig, um Charts anzuzeigen). Sofern das Plugin nicht installiert ist, sollten Sie dieses noch installieren. Es läuft meines Wissens aud Windows ind Linux-Betriebssystemen
  4. Danach wird das FreeStockChart geladen
  5. Geben Sie oben links (gelb) noch Ihre Option ein, z.B. FB, USD/NOK,…

Also, dann steigen Sie ein mit dem Helfertool der FreeStockCharts und optimieren Sie Ihre Gewinnchancen! In einem baldigen weiteren Blogartikel wollen wir uns ansehen, welche Unterstützungslinien es noch gibt, um Ihre Profitchancen zu optimieren.

Für heute machen Sie es gut & viel Erfolg mit Anyoption und den FreeStockCharts! 🙂

 

Stinting-Tipp:

 

Es gibt noch ein weiteres Tool, mit dem Sie Ihre Profitchancen erhöhen können: etoro. Streng genommen handelt es sich hierbei auch um eine Tradingplattform. Ich rate Ihnen aber nicht dort zu traden, weil das mit dem Geld auszahlen dort nicht immer so richtig klappt. Dennoch ist etoro für eines nützlich: Sie können bestimmte Trades kopieren. Das heißt, Sie können Trades von anderen Tradern nachahmen und bei Anyoption entsprechend setzten. Wenn Sie wollen, können Sie dies trotzdem mal ausprobieren.

  • etoro