Abwehr – Strategie für mehr Geldeinnahmen statt Verluste

„Lesen Sie heute hier im Blogartikel, wie Sie mit Abwehr Ihr Geld schützen und vermehren können!“

Abwehr – warum das denn?!

Liebe Interessenten und liebe TraderInnen,

es gibt es eine ganz tolle Möglichkeit, mit welcher Sie Ihre Einnahmen deutlich steigern und gegen Verluste schützen können – und das von Ihrem Zuhause aus! Das wäre doch was für Sie oder?! Auch für unsere „alten Hasen“ kann die Strategie profitabel sein. Ich erkäre Ihnen das exklusiv für Anyoption-Kunden und Anyoption-Interessenten. Wenn Sie neu hier sind und wissen möchten, wie Sie nebenbei Geld verdienen können und das Trading verstehen möchten, lesen Sie hier weiter.

Ich bitte Sie, aufmerksam weiterzulesen…trinken Sie einen Schluck Wasser oder Cola und holen Sie tief Luft…und vergessen Sie das Ausatmen nicht! 😉 Wenn Sie verstehen, um was es hier geht und Sie meine Ratschläge befolgen, dann können Sie wirklich gutes Geld verdienen und ggf. auch absichern oder abwehren. Klingt schon so ähnlich wie Fußball… 😉 Aber lesen Sie erst im Hier und Jetzt weiter: Es geht speziell um die Abwehrmöglichkeiten beim Broker Anyoption, im Bereich der Trendfolge. Was verbirgt sich nun dahinter?: Nehmen wir an, Sie haben bei einer Option auf „steigend“ (Call) gesetzt. Vielleicht gab es einen steigenden Trend, der aber wieder umkehrt. Jetzt haben Sie wohlmöglich Angst, dass der Kurs soweit abfällt, dass dieser Ihren Einstiegskurs berührt. Die Folge dürfte Ihnen bewusst sein: Verlust statt Geldgewinn. Sie müssen sich gegen  Verluste Abwehrmaßnahmen betreiben – nur wie?

Wie funktioniert die Abwehr mit Anyoption?

Es gibt hierbei zwei Varianten:
I. Zeitpuffer
II. Take Profit-Tool

Sie müssen wissen, dass die beiden Abwehrstrategien nur bei der Trendfolgenstrategie funktionieren. Eine Trendfolge ist ja auch am einfachsten zu erkennden! Beim Zeitpuffer müssen Sie zu einem bestimmten Zeitpunkt in die Option einsteigen, um Verluste zu verhindern. Wenn Sie auf einen fallenden Trend gesetzt haben, sollten Sie ca. 20 Minuten vor Ablauf auf „PUT“ setzten.
So schaffen Sie sich genug Luft, falls der Kurs doch wieder umkehren sollte. Die Einstiegslinie wird der Kurs höchstwahrscheinlich nicht mehr erreichen. So, das ist also eine manuelle Sache, wo Sie selber genau hinsehen sollten, um die 20-minütige Frist nicht zu versäumen. Bei dem unteren Bild sollten Sie, wenn die Option um 21:00 Uhr ausläuft, spätetens 20:40 Uhr auf fallend (PUT) setzen.

 

Abwehr
Setzten Sie 20 Minuten vor Laufzeitende ein!

 

Es gibt noch die Möglichkeit des „Take Profit“. Dies ist auch eine Form der Absicherung bzw. Abwehr, die recht bequem ist. Anyoption bietet an, den Gewinn während der Laufzeit mitznehmen. Man muss nicht warten, bis die Option ausläuft.

 

Abwehr
Erfolgreich absichern mit der Take-Profit-Funktion von Anyoption. So sieht der „TAKE PROFIT“-Button aus.

Aber Achtung: Diese Absicherung funktioniert nur bei bestimmten Optionen, z.B. bei Währungspaaren.
Dabei wird vom Broker Anyoption während der Laufzeit und vor Ablauf ein rot farbener Hinweis ‚TAKE PROFIT‘ eingeblendet. Außerdem kostet die Take Profit-Methode eine Gebühr vom 30€! Dies lohnt sich also nur dann, wenn Sie mehr als 30€ in die Option investiert haben.
Ich empfehle Ihnen daher, lieber auf die gute alte self-made-Tour zurückzugreifen und rechtzeitig in die Option einzusteigen. Denn das spart Ihnen Geld und Sie können diesen Trick überall und bei jedem Trend anwenden.

Melden Sie sich bei Anyoption an! Machen Sie nach Ihrer Einzahlung mit diesen Trick mehr aus Ihrem Geld!

 

  • Melden Sie sich hier an bei Anyoption / Join here to Anyoption

    anyoption binary options

 

 

Herzliche Grüße
Marcus